• Ein breites Spektrum von Beratungsleistungen

    Medizin­strategie

    Die richtige Strategie für Wettbewerb und Wirtschaftlichkeit

Medizin­strategie

Die richtige Strategie für Wettbewerb und Wirtschaftlichkeit

Nicht nur die Rahmenbedingungen der Finanzierung von stationären Gesundheitsleitungen, sondern die Entwicklung in der Medizin an sich und der bestehende Wettbewerb der Krankenhäuser untereinander erfordern einen stetigen Blick auf das medizinische Leistungsportfolio einer Klinik.

Leistungen, die in der Vergangenheit eine stationäre Behandlungsbedürftigkeit aufwiesen, verschieben sich durch die rasante Entwicklung neuer und effizienter Behandlungsmethoden zunehmend in teilstationäre oder ambulante Bereiche. Mit der Zielsetzung, ein qualitativ hochwertiges und wohnortnahes Leistungsangebot sicherzustellen, sind die Träger und das Management der Krankenhäuser aufgefordert, langfristig solche Leistungen anzubieten, die zweifelsfrei und nachhaltig eine stationäre Patientenversorgung rechtfertigen.

Ohne Beachtung möglicher Planungshoheiten der Länderministerien und Auswirkungen auf bestehende Budgetrestriktionen verfügt ein Krankenhaus im Wesentlichen über folgende Möglichkeiten der Leistungsentwicklung:

  • Mache das, was Du bisher gemacht hast, nur erhöhe die Fallzahlen („Verdrängungs-wettbewerb“)
  • Schaue in deinem bestehenden Leistungsportfolio nach „weißen Flecken“
  • Baue gezielt neue, bislang noch nicht am Standort durchgeführte Leistungen auf („Erweiterung des Versorgungsauftrages“)
  • Aufgabe von Leistungsbereichen
  • Übernahme von anderen Einheiten in der regionalen Nähe („Synergie durch Größe“)

Welchen Weg man im jeweiligen Einzugsgebiet beschreiten will, hängt stark von möglichen übergeordneten Trägergedanken (z.B. überregionale Kompetenzausbildung, Leistungsfokussierung auf eine bestimmte Versorgung oder das gelebte Wertesystem), von der wirtschaftlichen Situation des Krankenhauses und den eigenen medizinischen Fähig- und Fertigkeiten ab.

Eine Entscheidung zur Veränderung des medizinischen Leistungsgeschehens hat stets weitreichende und direkte Konsequenzen auf die Akquise von Fach- und Führungskräften im ärztlichen und pflegerischen Bereich sowie auf die bisherigen Leistungsprozesse in jeder Klinik. Veränderungen wiederum führen zu einer besonderen Aufmerksamkeit und möglicherweise Sorgen bei den bestehenden Mitarbeitern. 

Die HWK Unternehmensberatung bietet in diesem Feld ein breites Spektrum von Beratungsleistungen, die von der Identifikation von bestehenden Leistungspotenzialen über die Begleitung von Entwicklungsgesprächen mit den medizinischen Leistungsträgern der Kliniken bis zur kompletten Medizinstrategieentwicklung reichen. Auf Basis einer Datenanalyse der §21-Daten, des Wettbewerbsumfeldes und einer Inaugenscheinnahme der örtlichen Gegebenheiten wird gemeinsam entschieden, welche Intensität und Umfang die Begleitung der Klinikverantwortlichen haben sollte. Unserem Anspruch einer wohldosierten und stets zweckgerichteten Beratung folgend, wird immer ein individuelles Angebot für Ihre Ausgangssituation erarbeitet.


Fragen zu unseren Leistungen?

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefonisch Kontakt aufnehmen

Ihr Ansprechpartner

Hans-Werner Kuska
Geschäftsführer und Gründer HWK Unternehmensberatung
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

HWK Unternehmens­beratung im Gesundheits­wesen

Büro Wolfenbüttel
Dietrich-Bonhoeffer-Straße 1a
38300 Wolfenbüttel

Telefon: +49 5331 6 07 30 24

Büro Leipzig
Johannisplatz 1
04103 Leipzig

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!